Medizinstrafrecht

Strafrechtlichen Vorwürfen können sich sowohl niedergelassene Ärzte, Krankenhausträger, Apotheker und sonstige Leistungserbringer ausgesetzt sehen. Diese können als "Folgeverfahren" von zivilrechtlichen Haftungsfällen (fahrlässige Körperverletzung, fahrlässige Tötung) und sozialrechtlichen Wirtschaftlichkeitsprüfverfahren als auch als Retaxierungen, Abrechnungsbetrugsverfahren, Urkundenfälschungen sowie im Rahmen des berufsrechtlichen Vorwurfs der Bestechlichkeit bei Zuwendung gegen Entgelt auftreten. Wir beraten und verteidigen Sie umfassend in diesen strafrechtlichen Konstellationen.


zurück